Hans-Michael Schmitt
Dipl. Ing. TUH SIA
Landschaftsarchitekt BSLA

schmitt@schoenelandschaft.ch
 
Landschaftsgestaltung
  • Kultur- und Erholungslandschaft gestalten
  • Bauvorhaben optimal in die Landschaft einpassen
  • Gewässer renaturieren und revitalisieren

Projektauswahl

  • Auenschutzpark Aargau / Wasserschloss: Div. Gestaltungs- und Unterhaltsprojekte, 2019
  • Landschaftsgestaltung Erweiterung Bootshafen Buochs NW, 2010 - 2016
  • Landschaftliche Einpassung N1 Anschluss Weiningen ZH / 3. Röhre Gubristtunnnel. UVB (mit CSD Ingenieure AG), 2014 - 2017
  • Steinschlagkonzept Bruggerberg, Trockenmauern, 2013
  • Sanierung und Hochwasserschutz Dorfbach Gossau ZH, 2009 - 2016
  • Erweiterung Kiesabbau Niederlenz, 2009 - 2012
  • Landschaftsgestaltung und Lärmschutz, Baubegleitung Anschluss Rotkreuz A4, 2009 - 2013
  • Gestaltung und ökologische Projektbegleitung Bootshafen Hintermeggen, Renaturierung des Seeufers, Meggen LU, 2002 – 2007 (pdf)
  • Renaturierungs- und Pflegekonzept mit Saugbaggerung Altarm Weerd, Böttstein, 2008
  • Landschaftsgestaltung, Landschaftspflege, Projektbegleitung Nationalstrasse N5 Kanton Solothurn, 1986 – 2008  
  • Konzept zur ökologischen Aufwertung und Gestaltung der Grünzone Wil, Lenzburg, 2007
  • Machbarkeitsstudie Teilbereiche Ortsbild, Natur und Landschaft sowie Erholung zur Umfahrung Fällanden – Schwerzenbach (mit SNZ Zürich), 2007
  • Vorstudie Renaturierung Schutzgebiet Ghasel / Lorze Frauenthal, Cham ZG, 2006
  • Pflege- und Renaturierungsprojekte im Bereich Wasserschloss Aare – Reuss – Limmat: Fröschegräben Windisch, Seitenarm Aareschachen, Mattenschachen, Geissenschachen, Notprogramm Laubfrosch Auschachen, 1998 – 2008
  • Renaturierung Aareseitenarm Sackmatten Grenchen SO, 1998
  • Projektleitung 'Realisierungsmassnahmen' im Naturschutzprogramm Natur 2001 Kanton Aargau, 1994 – 1998

 

Publikationen

  • Landschaftsgerecht planen und bauen, Dokumentation D0167, SIA/BSLA, 2001
  • Landschaftsästhetik, Wegleitung BAFU, 2001
  • Erfolgskontrolle von Umweltschutzmassnahmen im Verkehrswegebau, Forschungsvorhaben SVI 1999/142, 2003